Was tun bei Mundgeruch?

Die meisten Menschen glauben, dass die Hauptursache für einen schlecht riechenden Atem der Magen oder der Stoffwechsel ist. Oft liegt die Geruchsquelle jedoch im Mund - und das kann man gegen Mundgeruch unternehmen:



  • Prüfen, ob Erkrankungen des NasenRachen-Raumes, der Verdauungsorgane oder Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes vorliegen, Wenn nicht: zum Zahnarzt gehen,
  • Parodontitis oder defekte Zähne sind häufig die Ursache für Mundgeruch. Diese unbedingt behandeln lassen.
  • Bei bakteriellen Ablagerungen auf dem Zungen rücken Zungenschaber oder Zungenbürste benutzen.
  • Mindestens zweimal täglich die Zähne putzen.
  • Mit Zahnseide und Zahnzwischenraumbürsten Beläge beseitigen.
  • Zur Kontrolle und zur professionellen Zahnreinigung regelmäßig zum Zahnarzt gehen. Mundspüllösungen mit antibakterieller Wirkung helfen, sind aber nicht für kleine           Kinder geeignet, da sie diese häufig noch nicht ausspucken können.
  • Auf eine gesunde Ernährung achten.
  • Zahnersatz stets gründlich reinigen und gegebenenfalls über Nacht herausnehmen.
  • Kaugummi kauen und reichlich trinken, um die Speichelbildung anzuregen und so die natürliche Reinigung zu fördern.

 

                                                                                     s.a. Mundhygiene und Der Zahnblitz



... mehr erfahren Sie in unserem kostenlosen Info-Brief "Mundgeruch"