Seele und Zähne - Wenn der Druck zu groß wird ...

Eine Patienten-Information der Zahnärztekammer Berlin

"An jedem Zahn hängt der ganze Mensch." 

Über diesen Satz lohnt es sich, einen Moment nachzudenken.

Geprägt haben ihn die Zahnärzte, die längst auch wissenschaftlich belegen können, dass ein Zahn nicht nur ein Teil des Mundes ist, sondern Teil des ganzen Körpers - und auch ein Teil der Seele.

 

Die Ganzheitlichkeit des Menschen

Seele, Körper und Zähne sind ein Ganzes, sie hängen zusammen und beeinflussen sich gegenseitig. Das hat seine angenehmen Seiten: Man fühlt sich wohler mit gepflegten Zähnen, man lacht lieber mit schönen Zähnen, man fühlt sich sicherer beim Kauen, wenn man sich auf die Festigkeit seiner Zähne oder seines Zahnersatzes verlassen kann.

 

... unter Druck

Die unangenehmen Seiten: Zahnprobleme belasten das Leben bei Tag und bei Nacht, sie belasten auch die Nerven und das Wohlbefinden. Was viele nicht wissen: Das trifft auch umgekehrt zu. Wenn man im Alltag "unter Druck" steht oder von Ängsten geplagt ist, genervt von Problemen oder Überlastung, wenn man sich nicht mehr wohlfühlt - dann bekommen dies oft auch die Zähne zu spüren. Der Volksmund hat einige zutreffende Weisheiten zum Thema Seele und Zähne:

Ein Problem durchkauen, verbissen an eine Aufgabe herangehen, Zähne zusammenbeißen und durch, mit knirschenden Zähnen.
Vielleicht fallen Ihnen ja noch weitere solcher Sprüche ein.

 

Hilfe suchen ist ein Zeichen von Stärke!

Wer die Hilfe eines Zahnarztes, eines Psychologen oder eines Psychotherapeuten in Anspruch nimmt, ist keineswegs schwach, sondern aktiv, gesundheitsbewusst, stark und veantwortungsvoll - sich selbst und anderen gegenüber!

Hier bekommen Sie Hilfe und Unterstützung:

Zahnärztekammer Berlin, Stallstraße 1, 10585 Berlin, Tel. 030-34808-0

Psychotherapeutenkammer Berlin, Kurfürstendamm 184, 10707 Berlin Tel. 030 887140-20

 

Die Broschüre Seele und Zähne - Wenn der Druck zu groß wird ... können Sie bei diesen Adressen kostenlos anfordern.