Gründliche Untersuchung ist das A&O einer erfolgreichen Behandlung

Schnelltest Prothesendimension

Auf einen ersten Blick:

Ein Prothesen-Schnelltest kann natürlich eine gründliche Untersuchung durch den Zahnarzt nicht ersetzen !

Dafür ist die Angelegenheit viel zu komplex und für den Laien nicht umfassend zu verstehen.

 

Bestimmung der Prothesen-Dimensionierung - Schnelltest

Wir möchten hier auf diesem Weg eine (erste)-Hilfe anbieten, Sie motivieren, initiativ zu werden und sich in die Hände eines Spezialisten zu begeben. Folgen Sie den Anweisungen und Sie werden schnell erkennen, ob Ihre Prothese mit offensichtlichen Mängeln versehen ist. Wäre dies der Fall, läge dringender Handlungsbedarf vor und wir würden Ihnen nachdrücklich raten, sich an einen Zahnarzt Ihres Vertrauens zu wenden. Gerne vermitteln wir Ihnen entsprechende Spezialisten und verhelfen Ihnen wieder zu "richtigem Biss mit Ihren Dritten"

Schritt 1.

Schritt 1:

Nehmen Sie Ihre Unterkiefer-Prothese aus dem Mund. Folgen Sie mit dem Zeigefinger dem Verlauf Ihres Unterkieferknochens von vorne nach hinten in die Mundhöhle. Je weiter Sie in den hinteren Teil der Mundhöhle gelangen, desto stärker steigt der Knochen an. An den oberen Enden des Knochen können Sie auf der rechten und linken Seite jeweils ein kleines Knochenhöckerchen ertasten. Dieses Höckerchen wird trigonum retromolare genannt und muß von der Prothese abgedeckt sein (s.a. Grafik 1./Kreise).

Dies gilt auch für Teilprothesen ! Also auch, wenn Sie noch vereinzelt Zähne haben, an denen Ihre Prothese befestigt wird (Klammer-, Telskop- und schleimhautgetragene Hybridprothesen auf Implantaten. 

Schritt 2.

Schritt 2: seitliche vestibuläre Ausdehnung

Sie behalten Ihre Unterkiefer-Prothese im Munde und ergreifen mit Zweigefinger und Daumen Ihren seitlichen Wangenmuskel. Nun ziehen Sie Ihren Mundwinkel zur Seite und führen 

intensive, kreisende Bewegungen aus und beobachten das Verhalten Ihrer Prothese. Hebt sich die Prothese, ist das ein eindeutiger Indikator dafür, daß die seitlichen Prothesenränder (s.a. Grafik 2.) zu ausladend sind und den musculus masseter bei der Ausübung seiner Tätigkeit behindert wird.

 

Schritt 3.

Schritt 3: frontale vestibuläre Ausdehnung

Sie behalten Ihre Unterkiefer-Prothese im Mund und greifen beidhändig mit Zeigefinger und Daumen Ihre Unterlippe und verfahren wie in Schritt 2. Sie ziehen Ihre Unterlippe vom Körper weg und führen kreisende Bewegungen durch. Hebt sich die Prothese ab, ist auch hier der Prothesenrand überdimensioniert (zu ausladend) (s.a. Grafik 3.). Die Prothese wird aus ihrem Protheselager gehebelt, wenn Sie z.B. sprechen oder lachen. Um dem entgegenzuwirken, spannen viele Patienten die Gesichtsmuskulatur unbewußt an, um die Prothese "festzuklemmen" und in der Position zu halten. Ein "angespannter und verzerrter" Gesichtsausdruck und eine veränderte, "gezwungene" Phonetik sind die logische Konsquenz (s.a. vorher-nacher)

Schritt 4.

Schritt 4: Bewegungsfreiheit des Bandpparates

Beim Wegziehen der unteren Lippe (wie unter Schritt3. beschrieben) werden Sie (im  Bereich des Übergangs der beweglichen zur befestigten Mundschleimhaut (attached Gingiva) kleine, dünne Schleimhautbänder entdeckt haben. Diese Lippen- (frenuli linguae) und Wangenbändchen (frenuli buccae) begünstigen den Halt einer Prothese. Dies trifft aber nur zu, wenn der Prothesenrand die Beweglichkeit der Bändchen nicht einschränkt und entsprechend freigehalten wird. Der Prothesenrand sollte dann an diesen Stellen           deutliche Einkerbungen aufzeigen. Ist dies nicht der Fall, wird auch hier die Prothese aus dem Prothesenlager gehebelt und es besteht Handlungsbedarf !

 

 

Achtung ! Wichtig !

Wir möchten noch einmal deutlich darauf hinweisen:

Ein Prothesen-Schnelltest kann eine gründliche Untersuchung durch den Zahnarzt nicht ersetzen ! Selbstkorrekturen einer Prothese führen zur Beschädigung der Oberflächen (fördert Plaquebefall und begünstigt Hefepilzwachstum !). Darüber hinaus geht der Garantieanspruch verloren. -

 

Gehen Sie also auf jeden Fall zu Ihrem Zahnarzt ! - Er ist der Fachmann und wird Ihnen helfen !